Hobo Stiefelette Sir John

Die Hobo Stiefelette Sir John  gibt es für Kinder, Damen und Herren in den Größen 28-48

Zugstiefelette, Reitstiefelette, Schlupfstiefelette

Gewicht: 0,800 kg

Versandkostenpauschale (innerhalb Deutschlands) € 1,99

 

89,95

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Die Hobo Stiefelette Sir John ist in schwarz und in mocca lieferbar.

Der formschöne, elegante Sir John ist eine Schlupfstiefelett , wie es im Reitsport viele gibt, doch er zeichnet sich durch eine besondere Hobo-Qualität aus. Form und Proportionen sind besonders harmonisch und exzellent auf den mittel-europäischen Fuß abgestimmt.  Seitliche Elastikeinsätze ermöglichen ein einfaches An -und Ausziehen und den bequemen Sitz am Bein.

 

Ausgestattet mit wertvollem, soliden Rindsleder, einem atmungsaktivem Lederfutter und der griffigen, flexiblen Gummilaufsohle, ist der Sir John ein leichter, sportlicher Schuh, der sowohl beim Reiten als auch im alltäglichen Gebrauch optimale Unterstützung gewährt.

 

Erhältlich ist er in den edlen Lederfarben black polish und mokka polish.

 

Diese Stiefelette gibt es für Kinder, Damen und Herren in den Größen 28-48.

Leder hat viele gute Eigenschaften: Es ist fest und haltbar – und zugleich atmungsaktiv und flexibel. Außerdem lässt es sich gut verarbeiten. Qualität hat jedoch ihren Preis. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie gutes von minderwertigem Leder unterscheiden.
Von der Tierhaut bis zum Schuh sind jedoch viele Arbeitsschritte erforderlich. Das beginnt mit der Gerbung, für die in der Regel Chromsalze verwendet werden. Umweltverträglicher und gesundheitlich unbedenklicher als die Chromgerbung ist in der Regel die traditionelle Gerbung mit pflanzlichen Rohstoffen wie Rinde, Früchte, Blätter, Hölzer und Wurzeln. Sie ist aber auch aufwändiger und teurer. Außerdem ist Leder aus pflanzlicher Gerbung schwerer und steifer und damit nicht so vielseitig verwendbar.
Nach dem Gerben wird das rohe Leder meist gefärbt und je nach Verwendungszweck gefettet, geschliffen, lackiert oder imprägniert. Narben und ungleichmäßige Stellen werden mit Kunststoff ausgespritzt und verdeckt. Weil die Herstellung so aufwändig und umweltbelastend ist, wird Lederbekleidung fast ausschließlich in Niedriglohnländern ohne strenge Umweltauflagen, wie China, der Türkei und Indien produziert. Etwa 90 Prozent der Schuhe, Handschuhe, Taschen und Jacken sowie andere Lederprodukte stammen aus dem Ausland. Die wenigsten Verbraucher sind bereit, den Preis für Leder „made in Germany“ zu zahlen. „Das Leder für ein paar Schuhe ist in Deutschland etwa zehn Euro teurer als in Indien“, sagt Lederhersteller Johann-Peter Schomisch aus dem Allgäu. Im Laden macht das dann schon einen Preisunterschied von rund 25 Euro. Allerdings lohnt es sich meist, ein paar Euro mehr für ein paar Schuhe oder eine Lederjacke auszugeben. Denn oft haben gerade Billigprodukte Mängel.
Mehr als 90 Prozent des weltweit hergestellten Leders wird mit Chrom gegerbt, denn Rhabarber anzupflanzen ist aufwändig und teuer, während Chrom vergleichsweise günstig zu haben ist. Und das ist, zumindest aus Sicht von Umweltschützern, das Problem der Lederindustrie.
Lernen Sie auf den folgenden Seiten ein Leder kennen, das die höchsten Erwartungen an umweltverträgliche Produktion, Komfort und Gesundheit erfüllt.
Wer sich für echtes Leder aus dem Hause ecopell entscheidet, wählt damit bewusst eines der feinsten Materialien, welches die Natur zu bieten hat.Um diesem exklusiven Anspruch gerecht zu werden, verwendet die ecopell GmbH im Gegensatz zur herkömmlichen Chromgerbung rein pflanzliche Gerbstoffe wie Tara, Valonea und Rhabarber – damit echtes Leder ein edles und unbedenkliches Naturprodukt bleibt.

Zusätzliche Information

Farbe

,

Größe

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Hobo Stiefelette Sir John”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.