Angebot!

Hodibe’s Damenreithose Nr.8 nur € 19,99

Hodibe’s Damenreithose Nr.8

Maße: 91 cm Länge mit Bund / 88 cm ohne Bund

Taillenweite: 75 cm

Größe:D-40

Farbe: Dark grey

Gewicht: 2,0kg

zzgl. Versandkosten (innerhalb Deutschlands) € 1,99

 

89,90 19,99

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Beschreibung

Hodibe’s Damenreithose Nr.8 ist in der Größe 40 und in der Farbe Dark grey lieferbar.

Einzelstück, mit aussergewönlichem Design, High Grip Silikon Vollbesatz und Flexleg.

Hodibe’s Damenreithose Nr.8

Material:68 % Cotton, 25% Nylon, 7 % Elastan

 

Besatz 
Reithosen zeichnen sich entweder durch einen Besatz auf der Innenseite des Knies (Kniebesatz) aus, oder durch einen Einsatz in der ganzen Sitzfläche (Vollbesatz). Der Besatz schont den Stoff und das Gesäß und gewährleistet guten Halt. Ein Kniebesatz kann aus Leder, Kunstleder oder Stoff bestehen. Ein Vollbesatz besteht entweder aus Leder oder Kunstleder. Gutes Leder ist bei entsprechender Pflege sehr lange haltbar. Da es beim Waschen hart wird, muss es nach dem Waschen eingecremt oder durch Reiben, Strecken oder Kneten geschmeidig gemacht werden. Bei einem unbekanntenKunstfaserbesatz ist keine Aussage über die Haltbarkeit möglich, da qualitativ hochwertige Kunstleder, die nahezu unzerstörbar und manchmal sogar bielastisch sind, aber auch minderwertige Kunstleder mit geringer Haltbarkeit (weniger als eine Saison) im Handel sind, die für Unkundige kaum zu unterscheiden sind. Manche Kunstleder gewähren einen so guten Halt im Sattel, dass man sich nicht mehr zurechtsetzen kann, wenn man einmal verrutscht ist. Manche Reiter und Reiterinnen bevorzugen glatte Stoffhosen mit Knieleder, die auf dem Sattel rutschen und dadurch viel Bewegungsfreiheit gewähren, andere wählen Vollbesatzhosen, die mehr Halt bieten.[1]
Stoff Im Sommer werden gerne Reithosen aus Baumwollstoffen mit einem Anteil an elastischen Kunstfasern, beispielsweiseElastan, verwendet. Baumwollhosen sind angenehm zu tragen, oft jedoch nicht lange haltbar. Kunstfaserstoffe sind elastisch und häufig sehr haltbar. Stoffe mit Rippenmuster sind meist robust. Es gibt auch Reithosen, die Jeans-Stoffen nachempfunden sind. Im Winter werden häufig Reithosen aus Softshell, Cord sowie Thermoreithosen mit Vollbesatz oderSkihosen verwendet. In Thermoreithosen und Skihosen ist jedoch der Kontakt zum Pferd schlechter. Sie eignen sich mehr zum Ausreiten und weniger zum sportlichen Springen oder zum Dressurreiten.
Schnitt Bei allen Reithosen ist eine gute Passform von Bedeutung. Vorteilhaft ist auch die Möglichkeit, im Winter lange Unterwäschezu tragen. Je nach Reitstil und Verwendungszweck gibt es verschiedene Schnittformen.
Stiefelreithosen werden mit Reitstiefeln oder Minichaps getragen. Sie sind vorwiegend aus elastischen Stoffen und beinnah geschnitten.
Breeches sind am Oberschenkel weit geschnitten und sind meist aus festen Stoffen gefertigt. Es gibt auch Ganzlederreithosen ohne Besatz, die am Oberschenkel ebenfalls weit geschnitten sind. Ganzlederreithosen werden beimJagdreiten und in der klassischen Reiterei verwendet.
Jodhpur-Hosen sind überwiegend gerade geschnitten und werden mit Stiefeletten getragen. Es gibt jedoch auch eine klassische Schnittform mit weit geschnittenen Oberschenkeln. Ein Steg unter dem Fuß verhindert das Hochrutschen. Die Jodhpur-Hose wird beim Freizeitreiten, Geländereiten und Wanderreiten sowie bei Gangpferdreiten verwendet.
Kentucky Jodhpurs werden bei American Saddlebred Shows getragen. Sie sind anliegend, sehr lang und haben einen Steg unter dem Fuß, um zu vermeiden, dass das Hosenbein hochrutscht. Sie werden am Knöchel weiter und passen so über die Jodhpur-Stiefeletten. Auf der Rückseite ist das Hosenbein länger, damit das Bein länger wirkt.[2]
Zum Westernreiten werden spezielle Reitjeans verwendet, die auf der Innenseite besonders flache Nähte haben. Dazu werden oft Chaps getragen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Hodibe’s Damenreithose Nr.8 nur € 19,99”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.